AHK-Visa-Service

In Absprache mit der Deutschen Botschaft nimmt die AHK Visa-Anträge Ihrer Mitglieder für Geschäftsreisen nach Deutschland entgegen und gibt diese an die Botschaft weiter.

© Shutterstock/vanhurck

Schengen-Visa für Geschäftsreisen nach Deutschland

Visa-Anträge für Geschäftsreisen nach oder Messefachbesuche in Deutschland können unsere Mitglieder gerne bei der AHK Aserbaidschan abgeben. Wir sichten Ihren Antrag, leiten ihn weiter und holen Ihren Pass wieder bei der Deutschen Botschaft ab. Somit wird das Antragsverfahren für AHK-Mitglieder entscheidend verkürzt, da eine vorherige Terminvereinbarung bei der Botschaft entfällt.

Ablauf des Antragsverfahrens

  1. Sie stellen die benötigten Unterlagen zusammen und füllen das Antragsformular aus. Merkblätter und Formulare finden Sie auf der Website der Deutschen Botschaft.
  2. Der vollständige Visums-Antrag kann werktags von 09:00 bis 10:00 Uhr in der AHK Geschäftsstelle persönlich abgegeben werden. Sie geben der AHK eine Vollmacht, zur Vertretung Ihrer Visumsangelegenheit bei der Deutschen Botschaft. Die AHK erstellt Ihnen eine Rechnung für die Entrichtung der Visums- und Servicegebühr von 65,- EUR (inkl. MwSt.).
  3. Die Gesamtgebühr ist in AZN bei einer Filiale der International Bank of Azerbaijan zu zahlen. Der Einzahlungsbeleg muss anschließend bei der AHK Aserbaidschan vorgelegt werden.
  4. Die AHK Aserbaidschan übermittelt Ihren Antrag und Pass der Deutschen Botschaft und holt Ihren Pass nach Bearbeitung des Antrages dort ab.
  5. In der Regel können Sie oder eine bevollmächtigte Person den Pass 4-5 Werktage nach Abgabe der Unterlagen in der AHK Geschäftsstelle abholen.

Wichtige Hinweise

Zum berechtigten Personenkreis der Antragsteller gehören Eigentümer und festangestellte Mitarbeiter der AHK-Mitgliedsunternehmen. Der Visa-Service für kann nur für Reisen zu geschäftlichen Zwecken (einschließlich Messebesuchen) in Anspruch genommen werden und gilt somit nicht für: Besuchsreisen (z.B. Verwandtenbesuch), Familienzusammenführungen, Studium, Sprachkurse, Tourismus, Medizinische Behandlungen, Autokauf, LKW-Fahrten und Transitreisen.

Ausschließlich die Deutsche Botschaft ist zur Erteilung der Visa berechtigt. Die AHK hat keinen Einfluss auf die Visa-Entscheidung. Die Deutsche Botschaft behält sich in jedem Fall die Möglichkeit vor, den Antragsteller zu einem persönlichen Gespräch einzuladen.

Die Visa- und Servicegebühren werden bei Nichterteilung des Visums nicht erstattet. Die Gesamtgebühr für die Visa-Erstellung setzt sich aus der Gebühr für den Visa-Service der AHK Aserbaidschan i.H.v. 30,- EUR, sowie der Gebühr für das Schengen-Visum i.H.v. 35,- EUR zusammen. Eine Überweisung ist aus technischen Gründen leider nicht möglich.

Seit dem 23.06.2015 gilt für jeden Antragsteller grundsätzlich die Pflicht zur Abgabe von Fingerabdrücken bei einem Antrag auf ein Schengen-Visum. Sollten Sie bisher noch keine Fingerabdrücke abgegeben haben, wird Sie ein AHK-Mitarbeiter zu dem Termin in der Visastelle der Deutschen Botschaft begleiten. Der Termin erfahren Sie bei der Antragstellung in der AHK.

Einladungsschreiben für Geschäftsreisen nach Aserbaidschan

Für eine Geschäftsreise nach Aserbaidschan wird eine Einladung vor einer in der Republik Aserbaidschan niedergelassenen und registrierten juristischen Person benötigt. Die AHK Aserbaidschan kann dieses Einladungsschreiben zur Beantragung eines Geschäftsvisums für Sie ausstellen. Bitte kontaktieren Sie uns hierfür mit Ihren Pass- und Reisedaten unter visa(at)ahk-baku.de.

Weiterführende Informationen

                              Einladungsschreiben                   
Visa-ArtBearbeitungszeitBearbeitungsgebühr
30/90 Tage
einmalige Einreise
Ca. 2 WerktageNein
Jahresvisum*
90/180 Tage Aufenthalt
mehrmalige Einreise
Ca. 1 MonatJa

*Bitte beachten Sie, dass die Einladung für ein Jahresvisum mit mehrmaliger Einreise von der einladenden Firma bei dem Außenministerium der Republik Aserbaidschan bestätigt werden muss.

Visa-Anträge können sowohl bei der aserbaidschanischen Botschaft in Berlin, als auch beim Honorarkonsulat der Republik Aserbaidschan in Stuttgart gestellt werden. Die Antragstellung in Berlin kann nur durch persönliches Erscheinen erfolgen. Das Honorarkonsulat bietet zusätzlich eine Antragstellung auf postalischem Weg an. Die benötigen Unterlagen und Anforderungen für die Visa-Erteilung können für die Botschaft in Berlin und für das Honorarkonsulat in Stuttgart abweichen.